Phywe measure App_Icon
Phywe

PHYWE measureApp

Meinung zum Projekt
icon_testimonials

Wir sind sehr zufrieden mit der Wahl von mobivention als Partner für die Entwicklung der Android-App zur Messwerterfassung mit Tablets und Smartphones für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Insbesondere die professionelle Zusammenarbeit auf allen Ebenen überzeugt uns. Von den Vorschlägen zu Design und technischer Umsetzung, über die zeitnahe und qualitativ hochwertigen Realisierung, immer mit dem Blick auf die neuesten Entwicklung des Android-Betriebssystems und der nächsten Generationen von Endgeräten, bis hin zum Hochladen der App auf den Store – hier stimmt das Gesamtpaket. Und das alles zu einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis und der Bereitschaft schnell auf Änderungswünsche zu reagieren, passende Alternativen vorzuschlagen und diese in einem sehr überschaubaren Rahmen zeitnah umzusetzen. Einfach, schnell, professionell und mit einem überzeugenden Ergebnis – so stellen wir uns Zusammenarbeit vor.

Dr. Michael Mehlhorn
Leiter Entwicklung / Director R&D
Download
google
apple
Kunde & Projekt

PHYWE ist ein mittelständisches Unternehmen, das Messgeräte für Schulen und Universitäten herstellt. Die measure App verbindet die Sensoren und unterstützt bei der Durchführung und Dokumentation von Versuchen.

Anforderungen an die Phywe measure App

Bei der Durchführung von Laborversuchen wird die measure App eingesetzt, um die Messwerte der Sensoren der Phywe Cobra 4 Serie darzustellen.

Umsetzung durch mobivention
  • Initiale Entwicklung der Android Version 2015, Update der iOS Verison (Layout und Source Code) in 2016
  • Zielgruppe sind Bildungseinrichtungen wie Schulen und Hochschulen
  • Kopplung der App mit dem Phywe Wireless-Link und bis zu 40 Sensoren über WLAN
  • Aufbereitung und grafische Darstellung der Messdaten in verschiedenen Graphen
  • Speicherung der Messdaten lokal oder serverseitig
  • Integration einiger Phywe Webseiten, zur Darstellung weiterführender Informationen
Highlights

Lerngerechte Aufbereitung der Messergebnisse der 40 Sensoren.

Was Sie noch interessieren könnte
?
Diese Webseite verwendet Google Analytics. Zum deaktivieren für Ihren Besuch klicken Sie bitte hier.
×