So war sie – die dmexco 2016 mit mobivention

dmexco_2016_mobivention

Virtual Reality, Geofencing und Beacons waren die Highlights der dmexco 2016 mit mobivention

Bereits zum vierten Mal waren wir mit unserem Team auf der dmexco in Köln mit einem eigenen Messestand vertreten und informierten interessierte Fachbesucher über die verschiedenen Möglichkeiten beim Einsatz von Apps im allgemeinen und dem Einsatz neuen Technologien, wie Beacons, Virtual Reality etc. im B2B und B2C Bereich.

Durch unsere Erfahrung mit Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen konnten wir auf zahlreiche Referenzprojekte zurückgreifen um unsere Kompetenz als App Entwickler vorzustellen. So entstanden Gespräche zu verschiedensten Schwerpunkten, in denen wir alle offenen Fragen klären und den Einstieg in geplante App-Projekte erleichtern konnten.

Folgende Themen waren bei unseren Besuchern in diesem Jahr besonders gefragt.

Integration von Shops
Die Umsetzung von Shops als eigenständige, native App war deshalb so gefragt, weil modulare Lösungen den Ansprüchen von Unternehmern und deren Endkunden längst nicht mehr gerecht werden. Die individuelle Umsetzung einer Shop-App begegnet den kurz- und langfristigen Bedürfnissen besser, steigert das Nutzererlebnis und ist damit der Schlüssel zum Erfolg.

E-Learning und Quiz-Apps
Längst ist auch das Thema des lebenslangen Lernens in der mobilen Welt angekommen. Unsere Besucher gehen mit der Zeit und interessieren sich deshalb aus gutem Grund für Lern-Apps, um bspw. Weiterbildungen und Schulungen interaktiver und spannender zu gestalten. Auch Quiz-Apps erfreuten sich in den Bereichen E-Learning und Serious Games einer großen Nachfrage.

Ganz vorne dabei – neue Technologien
Die Erweiterung von Apps um neue Technologien wie Beacons und Near Field Communication (NFC), um orts- und kontextbasierte Inhalte für Endnutzer individuell bereitzustellen steht hoch im Kurs. Sehr beliebt war außerdem das Thema Virtual Reality (VR), für welches wir derzeit eine rasant steigende Nachfrage erleben. Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang Apps zur Wiedergabe von 3D-Videos und 3D-Bildern zur Präsentation von Produkten und Dienstleistungen im virtuellen Raum.

Insgesamt sind die beiden Messetage für uns sehr erfolgreich verlaufen und wir freuen uns über die neuen Geschäftspartner sowie spannenden App-Projekte, die in Zukunft auf uns zukommen werden. Sie haben uns dieses Jahr verpasst? Kein Problem – wir werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein und freuen uns in der Zwischenzeit bei Interesse an unseren Leistungen über Ihren Anruf. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auch auf unserer Webseite.

Merken

Merken

Merken

    • 26. September 2016